aktuell Besucher dieser Seite

Wir haben 6 Gäste online

Bildergalerie

BLICKE AUF DEN NACHBARN BÖHMEN PDF Drucken E-Mail
Aktuelles

Buchempfehlung / Neuerscheinung : von Leopold Graf Deym  Freiherr von Střítež

 

Ein Beitrag zur Verständigung in gelebter Nachbarschaft

bod_finalcover_2021

 

Bald 25 Jahre kümmert sich der Autor, dessen Vorfahren vor über 200 Jahren aus Böhmen nach Bayern kamen, um die Intensivierung des Nachbarschaftsverhältnisses. Wie schon die Vorfahren in den Unruhejahren 1848 ff sich um Land und Europa in Böhmen kümmerten, zeigt sein 2015 veröffentliches Büchlein
„ BÖHMISCHE SPURENSUCHE und BAYERISCHER NEUANFANG“( ISBN 978-3-7347-3288-1.)
Das jetzt aufgelegte Werk versucht auf dem Wege nach Europa, das Gewicht der regionalen Dimension der Gemeinsamkeit herauszustellen und zu stärken. Im Vorwort erläutert der Autor seine Strategie: einen Brückenkopf jenseits der Grenze zu bilden, Schulterschluß mit einschlägigen Organisationen zu schaffen, das Instrument der Europaregion-Donau-Moldau (EDM) zu stärken, Argumente pro Europa den Bürgern zu vermitteln, Politik zu größerem Engagement zu veranlassen und vor allem den nachbarschaftlichen Kontakt der Bürger zu aktivieren. Darauf konzentriert, wird versucht, das Wissen der Nachbarn und darüber das Wirgefühl zu vermehren. Drei Jahre lang hat der Autor monatlich in der niederbayerischen Gemeinde Eichendorf im Gemeindeblatt einen Beitrag über das Nachbarland unter der Überschrift: EU-Blickwinkel veröffentlicht. Diese 36 bebilderten „Blicke“ sind in dieser Schrift  zusammengefaßt, mit den Konstruktionselementen der EDM, Aussagen der Staatsregierung, einem eigenen 10 Punkte Forderungskatalog und einem Geleitwort des niederbayerischen Vizebezirkstagspräsident verbunden. Wem es nicht gelingt, die politische Absicht des Beitrages, Europa in der Nähe zu suchen und zu fördern, mitzutragen, mag sich vom Schicksal unserer Nachbarn wenigstens beeindrucken lassen, in dem er aus dem Inhaltsverzeichnis einzelne, spannende Themen auswählt und einen Blick über den Zaun wirft.

Bald 25 Jahre kümmert sich der Autor, dessen Vorfahren vor über 200 Jahren aus Böhmen nach Bayern kamen, um die Intensivierung des Nachbarschaftsverhältnisses. Wie schon die Vorfahren in den Unruhejahren 1848 ff sich um Land und Europa in Böhmen kümmerten, zeigt sein 2015 veröffentliches Büchlein „ BÖHMISCHE SPURENSUCHE und BAYERISCHER NEUANFANG“( ISBN 978-3-7347-3288-1.)

 

Das jetzt aufgelegte Werk versucht auf dem Wege nach Europa, das Gewicht der regionalen Dimension der Gemeinsamkeit herauszustellen und zu stärken. Im Vorwort erläutert der Autor seine Strategie: einen Brückenkopf jenseits der Grenze zu bilden, Schulterschluß mit einschlägigen Organisationen zu schaffen, das Instrument der Europaregion-Donau-Moldau (EDM) zu stärken, Argumente pro Europa den Bürgern zu vermitteln, Politik zu größerem Engagement zu veranlassen und vor allem den nachbarschaftlichen Kontakt der Bürger zu aktivieren. Darauf konzentriert, wird versucht, das Wissen der Nachbarn und darüber das Wirgefühl zu vermehren. Drei Jahre lang hat der Autor monatlich in der niederbayerischen Gemeinde Eichendorf im Gemeindeblatt einen Beitrag über das Nachbarland unter der Überschrift: EU-Blickwinkel veröffentlicht. Diese 36 bebilderten „Blicke“ sind in dieser Schrift  zusammengefaßt, mit den Konstruktionselementen der EDM, Aussagen der Staatsregierung, einem eigenen 10 Punkte Forderungskatalog und einem Geleitwort des niederbayerischen Vizebezirkstagspräsident verbunden. 

 

ISBN : 9783753443195

bestellbar für EUR 12,99
in jeder Buchhandlung und online.

Wem es nicht gelingt, die politische Absicht des Beitrages, Europa in der Nähe zu suchen und zu fördern, mitzutragen, mag sich vom Schicksal unserer Nachbarn wenigstens beeindrucken lassen, in dem er aus dem Inhaltsverzeichnis einzelne, spannende Themen auswählt und einen Blick über den Zaun wirft.

Durch eine Vielzahl von Bildern und über vier Jahre gesammelte Einblicke in die Nachbarschaft von Bayern und Böhmen, wird das Miteinander auf 130 Seiten veranschaulicht. 

 

 


 

 

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!