aktuell Besucher dieser Seite

Wir haben 65 Gäste online

Bildergalerie

RUND UM „ SV.NIKLAS“ IM GRENZGEBIET PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Leopold Graf Deym   
Samstag, den 09. Dezember 2017 um 17:39 Uhr
Die winterliche  Besuchsfahrt nach Böhmen begann mit einer Adventsfeier der CSU-Senioren des Landkreises Dingolfing-Landau in Mamming. Nach stimmungsvollen und besinnlichen Beiträgen ergab sich ein gutes Kontaktgespräch mit Frau D. Loibl, der 2. Bürgermeisterin von Eichendorf und möglichen Landtagsabgeorneten der kommenden Legislaturperiode über die Europaregion Donau-Moldau (EDM), die bisher auf kommunaler Ebene noch weitgehend ein Dornröschendasein fristet. Ich bot an, im Gemeindeblatt, dem „Rathausfenster“, kleine Notizen, so zu sagen als Guckloch nach Europa, beizusteuern.
Deym_171209a
Auf dem Weg und bei der „Landung“ in  Drazic waren dann einige technische Hindernisse
zu überwinden, Ausfall des Autos erst; dann vor Ort Ausfall des Stroms. Am 09.12. kam
dann die Nachricht von der Gemeinde, daß die Aufwärmrunde nach der Messe zum
Nikolauspatrozinium  diesmal nicht gemeinsam mit der Gemeinde in deren Räumlichkeiten
stattfinden könne. Also mußte auf die Schnelle ein neuer Ort und ein wärmender Imbiß
organisiert werden. Gott Lob ließ sich ein stimmungsvoller Raum im Schloß noch heizen,
dekorieren und die nötigen Utensilien besorgen. Nicht zuletzt wegen der Teilnahme einer
neu gewonnen Trachtengruppe ( Baracnici) aus Tyn waren dann Messe und Zusammensein
um so schöner und erfolgreicher.
Deym_171209c
Am Montag folgten dann mit Gemeinde, Geschäftsführung und Verwalter die nötigen
Gespräche über aktuelle Fragen der „Jugendschloß Drazic s.r.o.“, wie Ausführung der
jüngsten Arbeiten, Verlängerung der Pachtverträge, Anträge ans Denkmalamt, Arbeiten und
Festivitäten 2018 und dergl..

Am Abend war dann wieder ein „politisches“ Element in den Aufenthalt komponiert. Es galt,
den von mir initiierten „Deutschen Stammtisch“ in Pisek zu besuchen und zu unterstützen.
Unter Leitung von Herrn Neubauer hat sich mittlerweile dort eine ansehnliche Gruppe zu
monatlichen Gesprächen zusammengefunden. Ich nutzte die Gelegenheit, um über die
Europaregion Donau-Moldau zu informieren und eine Zusammenarbeit mit  der EDM
anzuregen.
Deym_171209b
Auf dem Heimweg machte ich einen Bogen über Budweis, um noch einige Kontakte zu
nutzen. Im Parkhotel in Hluboka reservierte ich wieder vorsorglich Zimmer für eine
Besuchsgruppe im Herbst 2018. Dann folgte die Übergabe eines kurzen Weihnachtsgrußes
an Fr. Douchova, Mitarbeiterin im Referat für Auswärtige Angelegenheiten im Kreisamt. Es
schloß sich ein kurzer Besuch in der Kath. Universität an. Dort tauschte ich mit Prof.
Kaplanek, einem vertrauten Salesianer, Informationen über die Situation unter neuer Leitung
im Bistum aus. Den Abschluß bildete ein Arbeitsessen mit dem neuen Caritasdirektor
Kouhut.  Aufmunternder Zuspruch wird nicht reichen, um ihm zu helfen, die schwierige
Situation ohne klare Zuständigkeiten, Strategien und Anlehnung an die Partnerdiözese
Passau zu meistern. Im Reisegepäck auf dem Heimweg von der Nikolaustour, wie in seinem
Sack, befanden sich also Süßigkeiten und noch zu knackende Nüsse.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 07. April 2019 um 08:57 Uhr
 

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!